18. Februar 2020: Das erste Buch - Vorstellung von "Klein ist die Seele" von Theodoros Iatridis • Ronald Schober
21719
post-template-default,single,single-post,postid-21719,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,vertical_menu_transparency,vertical_menu_transparency_on,content_with_no_min_height,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

18. Februar 2020: Das erste Buch – Vorstellung von „Klein ist die Seele“ von Theodoros Iatridis

Am Dienstag, 18.02. um 19:00 Uhr in der Reihe „Das erste Buch“:

Theodoros Iatridis: Klein ist die Seele

 

Theodoros Iatridis liest und ich stelle ihm Fragen. ­čśë

zum Buch-Inhalt:
Im eher friedlichen Gifhorn soll Kommissar Eonas nur einen Bericht zu einem abgeschlossenen Fall aus Kapstadt ├╝bersetzen. Doch er st├Â├čt auf seltsame Tagebucheintr├Ąge und dunkle Geheimnisse. So beginnt eine d├╝stere Kriminalgeschichte ├╝ber d├╝stere Themen. Die moralischen Vergehen sind ungeheuerlich. D├╝ster. Verworren. Psychologisch. Denn klein ist die Seele.

 

Theodoros Iatridis, in Gifhorn geboren und zur Schule gegangen, hat erfolgreich bei Volkswagen eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker abgeschlossen und ist heute in der Forschung und Entwicklung bei VW. Schreiben ist seine Passion. Der Verlag benennt seine erste Ver├Âffentlichung als einen ÔÇ×Krimi mit TiefgangÔÇť.

 

Veranstalter: Raabe-Haus:Literaturzentrum Braunschweig
Veranstaltungsort: Braunschweig Kolleg, Wolfenb├╝tteler Str. 57, 38124 BS

 

Eintritt frei

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.