Get Social With Us
Ronald Schober | 25. Januar 2015 SCHISCHYPHUSCH
20527
post-template-default,single,single-post,postid-20527,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,vertical_menu_transparency,vertical_menu_transparency_on,content_with_no_min_height,select-theme-ver-3.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

2 Comments

  • Helmut Blöcker

    23.01.2015 at 03:03 Antworten

    Ich bin gespannt auf die Veranstaltung. Am bundesweiten Vorlesetag 2013 habe ich selbst diese Kurzgeschichte meines Onkels Wolfgang Borchert vorgelesen. Der „Onkel“ in der Geschichte hat übrigens einen sehr starken Bezug zu Borcherts Onkel Walter Salchow (mein Großonkel), den ich im Gegensatz zu Wolfgang Borchert noch lebhaft aus meiner Kindheit in Erinnerung habe. Ein Kernspruch seines Lebens war, trotz Verlust eines Beines, „ich bin zum fortissimo geboren“ – wie ich finde, ein Indiz für den erwähnten guten Bezug des natürlichen Onkels zu dem in der Geschichte.

  • Ronald Schober

    23.01.2015 at 13:20 Antworten

    Ein wirklich starker Onkel, der Onkel in der Geschichte, also wohl auch Ihr Großonkel.
    Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Post a Comment